SHG Kartagener Syndrom und PCD

Das Kartagener Syndrom ist eine Erbkrankheit. Betroffen sind vor allem die Atemwege und Gehörgänge.

Durch einen Gendefekt sind die Zlien (Flimmerhärchen) nicht voll funktionsfähig. Dadurch erfolgt keine ausreichende Selbstreinigung der Lunge und der Nasennebenhöhlen.

Es kommt zu Symptomen wie:

  • vermehrtem Husten
  • chronischem Schnupfen
  • eingeschränkte Hörfähigkeit

Zur Behandlung ist eine spezielle ärztliche Betreuung notwendig. Die Kinder bekommen schleimlösende und entzündungshemmende Medikamente, sie müssen laufend intensive Atemtherapien besuchen und täglich inhalieren.

Bei der Hälfte der Betroffenen liegt ein Situs inversus vor, das heißt, alle inneren Organe sind spiegelbildlich im Körper angelegt, zum Beispiel das Herz rechts, der Blinddarm links usw. Die Krankheit wird noch selten und oft auch nur zufällig erkannt. Daher setzen wir uns für bessere Diagnosemöglichkeiten ein.

Wir bieten Informationen über die Krankheit, Therapiemöglichkeiten, Adressen von Behandlungszentren, Erfahrungsaustausch und Patientenschulung.

Ansprechpartnerin:

 

zurück

Sie wollen spenden? - Kreissparkasse Augsburg
IBAN: DE 64720501010000046466 - BIC: BYLADEM1AUG