SHG Trauernde Eltern

Jedes Jahr sterben in der BRD ca. 20 000 Kinder durch Unfall, Krankheit, Suizid oder Verbrechen. Ihr Tod löst bei den Angehörigen unendliches Leid und Trauer aus. Trauernde fühlen sich in ihrem Schmerz oftmals unverstanden und allein gelassen, isoliert und einsam.

Aus dieser Not heraus entstand unsere Selbsthilfegruppe. Sie ist offen für alle betroffenen Eltern, auch wenn der Todestag schon einige Zeit zurückliegt. Wir treffen uns einmal im Monat, um über unsere Kinder und unsere Fragen zu sprechen. In unseren Treffen versuchen wir, den Verlust unserer Kinder anzunehmen. Wir ermuntern uns, die Tränen fließen zu lassen und erfahren dabei Trost und Erleichterung.

Als hilfreich und ermutigend hat sich erwiesen, dass wir uns in sehr unterschiedlichen Stadien des Trauerprozesses befinden. So können Eltern, die ihr Kind schon vor längerer Zeit verloren haben, über "ihren Weg durch die Trauer" manchmal anderen Betroffenen Rat und Hilfe, Hoffnung und den "Glauben an eine Zukunft" weitergeben. Gemeinsam suchen wir so nach neuen Wegen für unser Leben.

 

Ansprechpartner:

 

zurück

Sie wollen spenden? - Kreissparkasse Augsburg
IBAN: DE64 7205 0101 0000 0464 66 - BIC: BYLADEM1AUG