15. Medizinische Kinderakademie – Dr. Kiebitz

Insgesamt 350 Kinder schlüpften zu Beginn der Herbstferien wieder in die Rolle von Studierenden und konnten so ihren medizinischen Wissensdurst bei der „Medizinischen Kinderakademie Augsburg – Dr. Kiebitz“ stillen. Diese hat der Bunte Kreis bereits zum 15. Mal gemeinsam mit der Kinderklinik Augsburg| Mutter-Kind Zentrum Schwaben veranstaltet. Die jungen Medizinforscher im Alter von acht bis zwölf Jahren erlebten im Hörsaal des Klinikums zwei spannende Akademietage.

Am Montag referierte Dr. Peter Knorr, Oberarzt an der Kinderklinik, zum Thema „Muskeln, Knochen, Gelenke – Wunder der Bewegung“. Die Kinder zeigten sich höchst interessiert und machten aktiv mit, als Dr. Knorr sie beispielsweise danach fragte, was denn die kleinsten Muskeln im menschlichen Körper seien. „Es sind die Muskeln, die die Härchen der Haut bewegen“, erklärte er anhand eins Querschnitts der Haut.

Dr. Mareike Schimmel, ebenfalls Oberärztin an der Kinderklink, widmete sich am Dienstag ihrem Spezialgebiet Neurologie mit dem Thema „Das Gehirn – Die Kommandozentrale“. Die Kinder konnten während der Vorlesung ein echtes Gehirn bestaunen. Sie lernten viel über seine Funktionsweise und mögliche Krankheiten. Bei einem kleinen Abschlusstest zeigten sie, dass sie an diesem Vormittag eine ganze Menge gelernt hatten. Die informativen und unterhaltsamen Vorlesungen kamen auch bei den Eltern gut an. Sie konnten die Vorlesung vom kleinen Hörsaal aus mitverfolgen.

„In der täglichen Arbeit mit unseren kranken Kindern machen wir immer wieder die Erfahrung, dass Kinder mit gutem Verständnis für ihre körperlichen Zusammenhänge weniger Ängste und Sorgen haben als Kinder ohne Informationen und Aufklärung“, sagt Horst Erhardt, Geschäftsführer der Stiftung Bunter Kreis. Die Kinderakademie hilft somit im präventiven Sinne, Kinder auf zukünftige Erfahrungen frühzeitig vorzubereiten und Schwellenängste gegenüber einem Krankenhaus oder medizinischen Maßnahmen erst gar nicht entstehen zu lassen. Darüber hinaus erhoffen sich die Ärzte, die die Vorlesungen abhalten, dass die Kinder ein größeres Verständnis von den Abläufen des eigenen Körpers entwickeln, Vertrauen zu ihrem Körper bekommen und deshalb bewusster mit ihrer Gesundheit umgehen.

 

Sie wollen spenden? - Kreissparkasse Augsburg
IBAN: DE 64720501010000046466 - BIC: BYLADEM1AUG