Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr besucht EUTB

Die Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr (SPD) besuchte jüngst die Beratungsstelle „Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB) für den Landkreis Augsburg, welche der Bunte Kreis im Verbund mit weiteren Trägern anbietet. 

Die SPD-Politikerin wurde von der Geschäftsführerin des Bunten Kreises, Angelika Lang, sowie der Leiterin der Beratungsstelle, Hanna Jungnickel, in den Räumlichkeiten der EUTB im ehemaligen Jakobsstift begrüßt. Hanna Jungnickel erklärte das Konzept der EUTB. „Bei uns können sich Behinderte, Angehörige und Interessierte zu allen Themen der Teilhabe und Rehabilitation beraten lassen.“ Das könnten zum Beispiel Fragen zur Teilhabe, zu Wohnen, Pflege, Arbeit oder Schule sein. Das Besondere: Die EUTB des Bunten Kreises arbeitet nach dem Peer-to-Peer-Ansatz. „Meine Kolleginnen und ich haben Erfahrung im Umgang mit einer Behinderung“, erzählt die Diplompädagogin Hanna Jungnickel. „Ich selbst lebe mit einer körperlichen Beeinträchtigung.“ Den Beraterinnen sei es wichtig, den Ratsuchenden auf Augenhöhe zu begegnen und nach Möglichkeiten für ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu suchen, so Hanna Jungnickel weiter. „Es ist ein großer Fortschritt, ein unabhängiges Angebot für Betroffene zu haben, das nur dem Anliegen des Ratsuchenden und nicht den Kostenträgern und Leistungserbringern verpflichtet ist“, betont Ulrike Bahr.

Fachbeirat für Betroffene

Im Herbst 2019 soll ein Fachbeirat aus Betroffenen und Angehörigen ins Leben gerufen werden. „Die Mitglieder dieses Gremiums können ihr Wissen im Umgang mit Behinderung an uns weiterzugeben“, sagt Hanna Jungnickel. Ergänzt wird das Angebot der Beratungsstelle auch durch eine Schulung für Betroffene, die selbst gerne andere Betroffene beraten möchten und Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit haben.

Sie wollen spenden? - Kreissparkasse Augsburg
IBAN: DE 64720501010000046466 - BIC: BYLADEM1AUG