Siemens

„Pionier zu sein, das ist die Vision von Siemens. Dabei andere Pioniere zu unterstützen, ist gelebter Teil der gesellschaftlichen Verantwortung, den die Siemens Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der IC MOL RCM am Standort Augsburg seit Jahren täglich übernehmen“ sagt Herr Doll, Produktionsleiter Siemens (links im Bild) und meint damit den Bunten Kreis, als Pionier eines Nachsorgemodells für chronisch-, krebs- und schwerstkranke Kinder und Jugendliche, junge Erwachsene und deren Familien sieht. 2006 hatten die Kollegen und Kolleginnen von Siemens in Augsburg eine Idee, die sie sofort in die Tat umsetzten: Kaffeeautomat und Wasserspender sind für die dort Beschäftigten an sich kostenlos. Neben den genannten Automaten befindet sich in der Werkshalle ein eigens umgerüsteter Parkscheinautomat. Dort kann jeder der sich ein Getränk holt, freiwillig Münzen einwerfen und damit für den Bunten Kreis spenden. Man bekommt dafür sogar eine (inoffizielle) Quittung ausgedruckt.

Seit Inbetriebnahme dieser pfiffigen Mitarbeiteridee sind in Summe 16.570 EUR an Spenden für den Bunten Kreis zusammengekommen. Im aktuellen Jahr nahm Horst Erhardt, Geschäftsführer Bunter Kreis (Bildmitte) stolze 1.266 EUR als Spende der Augsburger Produktion an und bedankte sich bei der Spendenübergabe bei Herrn Reinhard Doll und Herrn Günter Bitzl, Leiter Operations Siemens, (rechts im Bild) die den Dank stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Augsburg entgegen nahmen. Herr Erhard gab der Hoffnung Ausdruck, Siemens möge weiterhin die „traditionellen Kaffeespenden“ fortsetzen.

Nach Aussage von Herrn Doll sind die Kolleginnen und Kollegen in Augsburg seit Jahren überzeugt, das Richtige zu tun und werden ihre Spenden sicher fortsetzen. Corporate Responsibility, nicht nur zu Weihnachten, sonder seit Jahren beispielhaft vorgelebt!

Sie wollen spenden? - Kreissparkasse Augsburg
IBAN: DE64 7205 0101 0000 0464 66 - BIC: BYLADEM1AUG