Wie uns der Bunte Kreis geholfen hat - eine Familie erzählt

„Was hat unser kleiner Ben schon alles durchmachen müssen: Direkt nach der Geburt stellten die Ärzte einen Herzfehler fest. Er musste sofort operiert werden. Wenn das eigene Kind im OP ist, fühlt sich jede Minute an wie eine Stunde.

„Was hat unser kleiner Ben schon alles durchmachen müssen: Direkt nach der Geburt stellten die Ärzte einen Herzfehler fest. Er musste sofort operiert werden. Wenn das eigene Kind im OP ist, fühlt sich jede Minute an wie eine Stunde. Als wir dann dachten, dass Ben das Schlimmste überstanden hat, ging der Albtraum erst so richtig los: Ben hatte einen Schlaganfall und bekam dazu
auch noch Lungenprobleme. Ganze vier Monate lag er auf der Intensivstation. Einige Male wussten wir nicht, ob er die Nacht überleben wird. Wir konnten nichts für ihn tun. Nur warten und hoffen und bei ihm sein.
 
In dieser schweren Zeit waren wir nicht allein: Eine Psychologin vom Bunten Kreis stand uns bei allen Fragen und Sorgen zur Seite. So hatten wir immer eine Ansprechpartnerin und professionelle Unterstützung. Dass eine Sozialpädagogin die Anträge und den Kontakt mit den Behörden übernahm, war für uns eine enorme Entlastung. Einen Tag vor Weihnachten durfte Ben dann schließlich nach Hause – das schönste Geschenk überhaupt! Schwester Gerlinde vom Bunten Kreis hat uns mit Therapeuten und Apotheken vernetzt und uns vor allem viel Sicherheit gegeben, als sie mit uns die richtige Dosierung für Bens Medikamente geübt hat. Wir sind so dankbar, dass sie immer für uns erreichbar war. Und dass der Bunte Kreis uns bis heute mit Fachwissen, vor allem aber auch mit so viel gutem Zuspruch begleitet.“

Sie wollen spenden? - Kreissparkasse Augsburg
IBAN: DE64 7205 0101 0000 0464 66 - BIC: BYLADEM1AUG